Ferienhaus - Bretagne - Provence

- Maison du Phare private Ferienhäuser im Internet -

Hier beantworten wir Fragen zu unserem Ferienhaus Angebot.

Ferienhaus Vermittlung

-Maison du Phare-

Wolfgang Schneider

Fahner Weg 39

51467 Bergisch Gladbach

Mietvertrag:

"Maison du Phare" handelt im Auftrag privater Vermietern von Ferienhäusern in der Bretagne und Provence. Der von uns vermittelte Zeitmietvertrag für ein Ferienhaus kommt immer zwischen Ihnen als Mieter und dem Vermieter zustande.

Gegenstand des Vertrages ist die zeitlich begrenzte Überlassung eines Ferienhauses / Ferienwohnung zu Wohnzwecken. Der Vermieter / Vermittler tritt nicht als Reiseveranstalter im Sinne §§ 651 a-k des BGB (Reisevertrag) auf.

Der Vermieter ist eine Privatperson, die zusammen mit anderen Personen gemeinsam werblich auftritt und sich beratend durch Maison du Phare vertreten lässt. Wir besitzen Vertretungsvollmacht für den Vertragsabschluss. Rechtsansprüche gegen den Vermieter können nur bei diesem direkt geltend gemacht werden.

Hinweis:

Sämtliche Ferienhäuser und -Wohnungen haben wir sorgfältig ausgewählt, Die Ferienhäuser wurden von uns vor Ort persönlich besichtigt und fotografiert, um Ihnen einen umfassenden Eindruck von dem jeweiligen Ferienhaus zu vermitteln. Auf einige wichtige Details möchten wir Sie aber unbedingt hinweisen:

 

Unsere Fotos werden von uns oder den Vermietern selbst gemacht und werden nicht geschönt und es werden keine Dekorationsartikel gezeigt die in den Ferienhäusern nicht vorhanden sind. Bei uns fährt keiner mit einem Kofferraum voller Dekorationsartikel von Fototermin zu Fototermin. Wir möchten keine enttäuschten Mieter, die erst bei der Ankunft merken wo sie wirklich gelandet sind!

Am Ferienhaus Ort:

Am Ferienhaus Ort werden Sie bei der Anreise vom Vermieter oder seinem Stellvertreter empfangen und eingewiesen.

Die Anreise erfolgt immer Samstags von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr und die Abreise erfolgt immer Samstags bis 10:00 Uhr.

Kaution:
An den Vermieter oder dessen Stellvertreter ist bei der Ankunft oder 30 Tage vor Anreise eine Mietkaution zu entrichten, deren Höhe sich aus dem Mietvertrag ergibt. Diese Kaution wird nach ordnungsgemäßer Abnahme des Mietobjekts durch den Vermieter in der Regel sofort, spätestens jedoch spätestens nach 14 Tagen automatisch zurückgezahlt. Die Entscheidung hierüber liegt beim Vermieter. Etwaige, durch den Mieter verursachte Schäden am Mietobjekt sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen. Die Kosten für die Behebung vorgenannter Schäden verrechnet der Vermieter mit der Kaution, soweit deren Höhe hierfür ausreicht. Der Mieter verpflichtet sich zu prüfen, ob seine Privathaftpflichtversicherung Schäden an Ferienobjekten versichert und im negativen Fall eine derartige Versicherung abzuschließen.

NEBENKOSTEN:

Die verbrauchsabhängigen Nebenkosten (Strom, Gas, Wasser) sind dann im Preis enthalten, wenn im Preisteil "inklusive." neben den Preisen steht. Fehlt dieses neben den Preisen, werden die Nebenkosten nach Verbrauch und Zählerstand berechnet. Die Kosten für Heizung und Kaminholz sind in keinem Fall im Preis enthalten.

ENDREINIGUNG:

Man hat alternativ die Möglichkeit, die Endreinigung selbst vorzunehmen. In diesem Fall muss das Haus in dem Sauberkeitszustand übergeben werden, in dem man es übernommen hat. Wird die Endreinigung nicht ordentlich ausgeführt, wird sie vom Vermieter nach berechnet.

Will man dies nicht, kann man die Endreinigung beim Vermieter in Auftrag geben Hier zahlt man dann für die jeweilig aufgewendeten Reinigungsstunden nach ortsüblichen Tarifen. Das Haus muss in diesem Fall besenrein und ordentlich aufgeräumt hinterlassen werden.

BETTWÄSCHE:

Die Bettwäsche (Bezüge und Laken) kann man entweder selbst mitbringen oder vor Ort beim Vermieter mieten. In den meisten Häusern ist dies möglich und kostet durchschnittlich 10.- Euro pro Person. In einigen der Objekte wird die Bettwäsche gratis gestellt, dies steht dann jeweils in der Hausbeschreibung, Handtücher müssen selbst mitgebracht werden.

In einigen Ferienort ist eine Kurtaxe zu entrichten, die von Ort zu Ort und von Jahr zu Jahr variiert und somit in jedem Fall gesondert vom Vermieter berechnet wird.

Entfernungen Angaben:

Die in den Hausbeschreibungen angeführten Entfernungs- und Größenangaben beruhen auf Schätzwerten bzw. den Angaben der Vermieter. Insbesondere die Entfernung zum Badestrand kann aufgrund des erheblichen Gezeitenunterschieds variieren. An einigen wenigen Stränden zieht sich das Meer bei Ebbe mehrere hundert Meter zurück. Das nächstgelegene Restaurant ist häufig eine Crêperie.

Reiseversicherung:

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung um Ihnen mögliche Kosten bei einem Rücktritt vom Mietvertrag zu ersparen.

 

Reiserücktrittversicherung

Sonstige Hinweise für einen angenehmen Aufenthalt:

Mietertipps:

Kleingedrucktes wird nicht gerne gelesen, wir wissen das. Aber: Wir haben uns die Mühe gemacht,

unsere Erfahrungen zu Papier zu bringen… Sie sollten das, auch im eigenen Interesse, bitte nutzen.

Danke.

Abfälle: Lassen Sie sich vom Vermieter sagen, wo die Abfallcontainer stehen. Abfälle bitte immer in Kunststoffbeutel verpacken. Keine Lebensmittelabfälle außerhalb des Hauses lagern. Streunende Katzen, Hunde und Marder verteilten diese sonst gleichmäßig in der Umgebung.

Abwasser: Bitte informieren Sie sich, ob das Haus an einen Kanal angeschlossen ist, oder über eine Senke verfügt. Bei Senken-Systemen ist unbedingt zu beachten, dass einmal wöchentlich der Inhalt einer Tüte "EPARCYL" über das WC ins Abwasser gegeben wird. Dieses Mikrobensubstrat sorgt für einen geruchsarmen Abbau der organischen Bestandteile des Abwassers. Keinesfalls dürfen Zigarettenkippen, Tampons, chlorhaltige Reinigungsmittel oder Lösungsmittel in das Abwasser gelangen – das gilt natürlich auch für den öffentlichen Kanal.

Feuer: Achten Sie beim Betrieb der Kamine und Holzöfen darauf, das kein Funkenflug entsteht. Asche geben Sie zur Abkühlung in verschlossene Metallbehälter (2-3 Tage!) oder löschen diese besser gleich mit Wasser ab. Bitte erst nach 3 Tagen in den Hausmüll geben.

Elektroheizung: Die Häuser werden zum Teil elektrisch beheizt. Im Winter kann es nötig sein, dass man das Haus für Sie vorheizt. Sprechen Sie mit dem Vermieter - die Stromkosten gehen allerdings zu Ihren Lasten. Niemals die Heizkörper abdecken - Brandgefahr!

Fernsehen: Französische Fernseher arbeiten mit SECAM, mitgebrachte Videorecorder müssen nicht unbedingt funktionieren - gleiches gilt für Videobänder / DVDs die Sie in frz. Video/ DVD Geräten abspielen möchten.

Gas: Heben Sie bei Ankunft die Gasflasche an und prüfen Sie, ob noch genug Flüssiggas in der Druckflasche ist.

Gewitter: Bedingt durch die in Frankreich üblichen Freileitungen haben Blitzeinschläge verheerende Folgen. Ziehen Sie bei Gewitterneigung bitte alle Stecker, wenn Sie das Haus verlassen. Halten Sie nachts immer eine Taschenlampe griffbereit und informieren Sie sich rechtzeitig, wo die Sicherungen sind und ob Reservesicherungen vorhanden sind.

Hunde: In vielen Häusern kein Problem - aber: Grundstücke werden in Frankreich normalerweise nicht eingefriedet: Achten Sie auf ihre Vierbeiner! Sorgen Sie auch bitte dafür, dass das Grundstück nicht verunreinigt wird. Außerhalb der privaten Grundstücke sind Hunde generell anzuleinen!

Lärmbelästigung der Nachbarn ist zu vermeiden, das Grundstück sauber zu halten. Aus hygienischen Gründen wird dringend darum gebeten, die Tiere aus den Schlafzimmern fern zu halten und nicht auf den Sitzmöbeln ruhen zu lassen. Bitte halten Sie sich an diese Spielregeln, Sie tun sich und anderen keinen Gefallen, wenn wegen falsch verstandener Tierliebe und mangelnder Erziehung mehr und mehr Häuser nicht mehr für Hunde freigegeben werden.

Nagetiere: In ländlich gelegenen Ferienhausen kann es besonders zum Herbst hin vorkommen, das sich Nagetiere in den Decken oder Zwischenwänden aufhalten. Hiergegen wird üblicherweise Gift ausgelegt. Achten Sie darauf, dass weder Kinder noch Haustiere mit den Ködern in Kontakt geraten.

Haustiere dürfen in keinem Fall verendete Nagetiere fressen. Informieren Sie sich bei Ihrem Vermieter ob und wo Gift ausliegt.

Telefone: Üblicherweise sind die Telefone in den Häusern nur für Notruf und eingehende Gespräche frei geschaltet. Sollte ein Telefon frei geschaltet sein, bitten wir Sie, dieses nicht zu benutzen, da wir sonst bis zum Eintreffen der Telecom-Rechnung eine Kaution einbehalten müssen.

Trinkwasser: "Viel hilft viel" - entsprechend kräftig wird in Frankreich gechlort. Abkochen bringt nichts, ggf. Volvic, Vittel etc. kaufen oder Wasser von einem Brunnen besorgen. Wird das Haus aus einem eigenen Brunnen versorgt, sollten Sie aus Sicherheitsgründen das Wasser generell vorher abkochen.

Türen: Französische Türen haben eine Spezialität. Sie schließen erst dann richtig, wenn Sie die Klinke kräftig nach oben gezogen haben. Auch das Schloss funktioniert unter Umständen nur in der oberen Stellung.

Fenster: Wenn Sie das Haus verlassen, müssen aus versicherungstechnischen Gründen alle Fenster und Blendläden geschlossen sein. Dachfenster sind wg. Gewittergefahr ebenfalls geschlossen zu halten.

Rauchen: Es wäre sehr nett von Ihnen, möglichst nur außerhalb des Hauses zu rauchen. Wenn das Wetter dies nicht zulässt, bitte nur im Salon und nicht in den Schlafräumen. Ihre nicht rauchenden Nachfolger sind sehr dankbar für Ihr Verständnis.

Kühlschränke: Bei Abreise bitte abschalten und die Tür nicht schließen, um Schimmelbefall zu vermeiden.

Ihr Ferienhaus Team 

Wolfgang Schneider

Maison du Phare

Wolfgang Schneider

Fahner Weg 39

D-51467 Bergisch Gladbach

Tel.: 02202-982277

Fax: 02202-982278

Int. USt-ID Nr.: DE 814674396

Gewerbe Nr.: 05378004

 

Maison du Phare France

bureau France
Tel: 0033-298597269
 

Ferienhäuser Bretagne